weather-image
3000 Stellen verschwinden

Windkraft-Krise und Jobabbau: Enercon will mit Politik reden

Aurich/Magdeburg (dpa) - Nach der Ankündigung eines drastischen Stellenabbaus beim Windkraft-Anlagenbauer Enercon suchen Politik und Wirtschaft nach Auswegen.

Der Windkraftanlagen-Hersteller Enercon hat einen weitreichenden Stellenabbau angekündigt und die Energiepolitik der Bundesregierung scharf kritisiert. Foto: Holger Hollemann/dpa

Autor:

Christopher Weckwerth und Eckart Gienke, dpa


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt