×

Ein Sportpark für Springe?

Was lief gut und was lief schief in dieser Woche? Unser „Top und Flop“.

Anzeige

Top: Mit dem Stadtentwicklungsprojekt soll ermittelt werden, welche Bedarfe es gibt in Springe. Mit den Ergebnissen sollen dann Fördergelder eingeholt werden. Auch der Sportring beteiligt sich in der entsprechenden Expertengruppe – und hat durchaus große Ziele. So könnte sich der Sportring-Vorsitzende Niklas Remtisch etwa einen Sportpark vorstellen.

Flop: Vor der Corona-Pandemie, sagt Andreas Frädermann, „waren wir ein sehr, sehr gesunder Betrieb“. Einen dritten Friseursalon hatten er und sein Mann, der ebenfalls Andreas heißt, erst ein halbes Jahr zuvor in Eldagsen eröffnet. Mittlerweile machen sie sich große Sorgen um die Zukunft. Nicht zuletzt, weil die N-Bank die Coronahilfen zurückfordere.

Das könnte Sie auch interessieren...



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt