×

Jessie und Jannis brauchen Platz zum Toben

Jessie und Jannis sind zwei Kaninchen-Schwester und -Bruder, die erst knapp zwei Wochen alt waren, als sie mit ihrer Mutter und zwei weiteren Geschwistern ins Tierheim in Barsinghausen kamen.

Mittlerweile sind sie ein halbes Jahr alt, „und wir verstehen gar nicht, warum sich niemand für diese beiden interessiert“, sagt Andrea Wildhagen vom Tierschutzverein. Das Mädchen Jessie sei extrem neugierig und aufgeschlossen, erklärt Wildhagen, ihr Bruder Jannis eher zurückhaltend und vorsichtig. Er orientiere sich sehr an seiner Schwester.

Sitzt man bei den beiden im Gehege, kommen sie sofort an und schauen, ob es etwas Leckeres zum Futtern gibt. Außerdem lieben sie den Freilauf im Kleintierhaus – aktuell leben sie hier in Innenhaltung, könnten aber jetzt auch noch in eine geschützte Außenhaltung ziehen. „Eindeutig brauchen sie viel Platz zum Toben, Spielen und gern auch zum Buddeln“, so Wildhagen.

Beide Tiere sind vollständig geimpft, Jannis zudem kastriert.

… und Jessie brauchen Platz zum Toben.Fotos: Tierheim

Kontakt: Jede Woche stellen wir Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Tierheim Barsinghausen ein Tier vor, das ein neues Zuhause sucht. Wenn Sie sich für den tierischen Freund interessieren, rufen Sie die Hotline des Tierschutzvereins an ( 05105/7736777) und verweisen auf den Bericht in der NDZ.

Weitere Informationen, Fotos und einen Link zum Tierheim finden Sie hier.

Coronabedingt ist das Tierheim Barsinghausen derzeit für Besucher geschlossen. Die Tiere werden aber natürlich weiter versorgt und die Vermittlung geht weiter. Auch Spenden werden nach wie vor angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt