×

Sport-Miete in Springe: Energie-Passus fällt weg

Rund 24 000 Euro erhält die Stadt Springe jährlich von den Sportvereinen für die Sportstätten-Nutzung. Bislang ist das Geld ausschließlich für energetische Projekte bestimmt. Diese Vorgabe soll wegfallen, haben die Mitglieder des Sportausschusses einstimmig beschlossen. Der Energie-Passus kam im Jahr 2012, "weil man sich dadurch große Einsparungen erhoffte", erinnerte Fachbereichsleiterin Hanna Sander. Die Maßnahmenliste sei mittlerweile so gut wie abgearbeitet, eine Aufweichung deshalb sinnvoll. Die Sportstätten-Miete solle aber weiterhin für die Attraktivitätssteigerung der Hallen verwendet werden und nicht für die übliche Bauunterhaltung, bat Thomas Hüper-Maus. Eine neue Vorgabe, die alle Ausschussmitglieder unterschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt