×

Mehr Schutz im Gottesdienst

Für die Gottesdienstbesuche in St. Marien Lüdersen und St. Martin Bennigsen gilt ab sofort neben den Abstandsregeln und der Erfassung der Kontaktdaten: Die Gottesdienste werden nach der 3G-Regel gefeiert, die Besucher müssen geimpft, genesen oder frisch getestet sein. Außerdem müssen alle eine FFP2-Maske tragen, mit der auch gesungen werden darf. "Wir hoffen, dass sich die Besucher so weit wie möglich geschützt fühlen", so Kirchenvorsteherin Gabriele Rose.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt