×

Hermannshof: Online-Lesung am Sonntag

Der "LiteraturSpringer" geht in die zweite Runde. Zu Gast bei der Online-Lesung ist diesmal der Autor Juan Guse. Sein neuestes Werk, "Miami Punk" ist ein Roman über die Bedeutung von Arbeit, über Herrschaft und Macht und über einsame Nächte am Computer - witzig und traurig, düster und labyrinthisch zugleich. Das Gespräch mit dem Autor moderiert die NDR-Redakteurin Raliza Nikolov. Sie hakt nach, was es mit dem Roman - zwischen fiktiven Inhalten und autobiografischen Zügen - auf sich hat. Der Völksener Verleger Dietrich zu Klampen kuratiert die Reihe. Der Autor Juan Guse, Jahrgang 1989, absolvierte an der Universität Hildesheim zunächst einen Studiengang "Kreatives Schreiben". Anschließend studierte er neue deutsche Literatur und Soziologie an der Universität Hannover. Guse ist verheiratet und lebt in Hannover. "Miami Punk" ist 2019 im S. Fischer Verlag erschienen. Zum Inhalt: Der Atlantik hat sich über Nacht von der Küste Floridas zurückgezogen und eine Wüste hinterlassen. Kreuzfahrtschiffe rosten im Sand vor Miami, die Hotels bleiben leer, der Hafenbetrieb ist eingestellt und selbst die Dauerwerbesendungsindustrie liegt am Boden. Mittendrin eine überambitionierte Indie-Game-Programmiererin, eine strauchelnde Arbeiterfamilie, eine junge Soziologin und ein E-Sport-Team aus Wuppertal. Die Online-Lesung findet am Sonntag, 13. Februar, um 17 Uhr statt. Den Registrierungslink zur Teilnahme an der Lesung gibt es unter www.hermannshof.de. Der Beitritt ist frei, Spenden sind immer willkommen.

Der "LiteraturSpringer" geht in die zweite Runde. Zu Gast bei der Online-Lesung ist diesmal der Autor Juan Guse. Sein neuestes Werk, "Miami Punk" ist ein Roman über die Bedeutung von Arbeit, über Herrschaft und Macht und über einsame Nächte am Computer - witzig und traurig, düster und labyrinthisch zugleich. Das Gespräch mit dem Autor moderiert die NDR-Redakteurin Raliza Nikolov. Sie hakt nach, was es mit dem Roman - zwischen fiktiven Inhalten und autobiografischen Zügen - auf sich hat. Der Völksener Verleger Dietrich zu Klampen kuratiert die Reihe. Der Autor Juan Guse, Jahrgang 1989, absolvierte an der Universität Hildesheim zunächst einen Studiengang "Kreatives Schreiben". Anschließend studierte er neue deutsche Literatur und Soziologie an der Universität Hannover. Guse ist verheiratet und lebt in Hannover. "Miami Punk" ist 2019 im S. Fischer Verlag erschienen. Zum Inhalt: Der Atlantik hat sich über Nacht von der Küste Floridas zurückgezogen und eine Wüste hinterlassen. Kreuzfahrtschiffe rosten im Sand vor Miami, die Hotels bleiben leer, der Hafenbetrieb ist eingestellt und selbst die Dauerwerbesendungsindustrie liegt am Boden. Mittendrin eine überambitionierte Indie-Game-Programmiererin, eine strauchelnde Arbeiterfamilie, eine junge Soziologin und ein E-Sport-Team aus Wuppertal. Die Online-Lesung findet am Sonntag, 13. Februar, um 17 Uhr statt. Den Registrierungslink zur Teilnahme an der Lesung gibt es unter www.hermannshof.de. Der Beitritt ist frei, Spenden sind immer willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt