×

Hakenkreuze: Polizei ermittelt

In Springe ist ein Gebäude mit einem Hakenkreuz beschmiert worden. Der unbekannte Täter hat das nationalsozialistische Symbol auf die Fassade des ehemaligen Videoverleihs am Grünen Brink in der Nähe des Job-Centers gemalt. Entdeckt hatte die Schmierereien ein Bürger, der sich bereits am Montag bei der Polizei meldete. Wann genau die Fassade verunstaltet wurde, ist noch unklar. Es handelt sich auf jeden Fall um eine Sachbeschädigung, wie die Polizei gestern auf Anfrage mitteilte. Der Besitzer des Gebäudes muss die Farbe entfernen. Hakenkreuze werden nach dem Strafgesetz als verfassungsfeindliche Symbole eingestuft und sind daher verboten.
Die Beamten bitten um Hinweise aus der Bevölkerung, sie geht von einem Wiederholungstäter aus. Wer etwas Verdächtiges bemerkt hat, kann sich bei der Polizei in Springe unter 05041/94290 melden.
Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt