×

Budo SC Springe verzichtet weiter auf Training

Der Budo Sportclub Springe verzichtet auch weiterhin auf Training. Das sei zwar trotz der geltenden Warnstufe 3 möglich, "jedoch unter Berücksichtigung des hohen Ansteckungsrisikos wenig sinnvoll", sagt BSC-Sprecher Lothar Hartmann. Auch wenn die derzeit vorherrschende Corona-Variante wohl harmlose Verläufe nach sich ziehe, "muss doch jeder Infizierte mindestens die Einschränkungen durch die Quarantäne hinnehmen". Da die BSC-Verantwortlichen damit rechnen, dass auch Anfang März "mit keiner signifikanten Entspannung" zu rechnen sei, hätten sie entschieden, auch im ersten Quartal 2022 keine Mitgliedsbeiträge einzuziehen, so Hartmann.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt