×

Brände in zwei Trafostationen

War die Hitze schuld? Gleich in zwei Trafostationen im Stadtgebiet brachen am Mittwoch in den Abendstunden Feuer aus (NDZ berichtete). Dadurch kam es zu Stromausfällen. Auf die Frage nach der Ursache der Brände hat auch einen Tag später Avacon-Unternehmenssprecherin Christina Schulz noch keine abschließende Antwort, die hohen Temperaturen am Mittwoch könnten aber sehr wohl für das Feuer in den Trafohäu-sern verantwortlich sein. Über 50 Grad warm sei es im Laufe des Tages in den Stationen geworden. In Eimbeckhausen habe sich gezeigt, dass es zu einem Defekt an der Öl-Isolierung gekommen war. Um 19.28 Uhr fiel die Station am Ulmenweg aus, die Feuerwehr wurde alarmiert. Die defekte Station wurde aus der Versorgung genommen, um 19.54 Uhr waren alle Haushalte im Versorgungsgebiet wieder angeschlossen. Der identische Fehler führte allerdings auch um 20.04 Uhr zu einem Brand in einem Trafohaus am Schulwall. Im Kernstadtbereich waren um 20.38 Uhr alle Haushalte wieder versorgt. Techniker machten sich an die Reparatur der Trafostationen.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt