×

Betrugsversuche über WhatsApp

Eine Betrugsmasche, die sich inzwischen rumgesprochen hat - erkennbar an gleich vier Anrufen, die die Polizei Bad Münder am Dienstag erreichten. Alle vier Anrufer berichteten, ihrerseits kontaktiert worden zu sein - angeblich vom eigenen Kind, das Hilfe brauche. Da das alte Telefon kaputt sei, habe es eine neue Nummer, aber kein Online-Banking. Und nun stehe eine Überweisung an. Ob vielleicht die Mutter, der Vater...? Bei der Polizei werden Betrugsversuche dieser Art inzwischen häufig gemeldet, die Dunkelziffer - die Fälle, in denen arglose Eltern Geld überweisen - ist nicht bekannt. Sehr wohl aber die Warnung der Polizei: Fragen Sie persönlich nach, wenn Sie von einer bis dato unbekannten Rufnummer über Messenger-Dienste wie WhatsApp kontaktiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt