×

Begegnungsstätte in Bad Münder öffnet wieder

Nach mehrwöchiger Coronapause öffnet die AWO-Begegnungsstätte an der Wallstraße in Bad Münder wieder. Anfang Dezember hatten die Verantwortlichen des Ortsverbands entschieden, die Begegnungsangebote in der Wallstraße 20 einzustellen. Das mit der Stadt abgestimmte Hygienekonzept für die Begegnungsstätte habe nicht mehr eingehalten werden können. Doch jetzt können nach und nach wieder Yoga, Gedächtnistraining und Seniorengymnastik, Gesprächskreise und Spielenachmittage angeboten werden. Der AWO-Ortsvereinsvorsitzende Andreas Przykopanski ist froh, dass es wieder weitergeht: "Klasse, dass wir den Mitgliedern und Interessierten wieder unsere Räume anbieten können!" Gemeinsam mit dem Förderverein wird unter anderem eine Halbtagsfahrt in das Auetal vorbereitet. Man wolle weiter Vorsicht im Umgang mit Corona walten lassen: "Wir geben aufeinander acht. Endlich können sich besonders unsere älteren Mitglieder wiedersehen", so Hans-Jürgen Meyer, der seit der Gründung Vorsitzender des Fördervereins der Begegnungsstätte ist. Die erste Gruppe für das Gedächtnistraining beginnt schon am Mittwoch, 23. Februar. Für Fragen stehen Waltraud Troche unter der Rufnummer 05042/4638 und Ingrid Meyer unter 05042/1007 zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt