×

Haut in der kalten Jahreszeit intensiver pflegen

Im Winter wird die Haut besonders beansprucht. Kalte Außentemperaturen und eine geringe Luftfeuchtigkeit in beheizten Räumen trocknen die Haut aus – sie spannt, schuppt und ­juckt. Vor allem die Körperstellen, die nicht durch schützende Kleidung bedeckt sind, wie Gesicht, Lippen und Hände, sollten jetzt intensiver gepflegt werden.

In der kalten Jahreszeit braucht die Haut eine andere Pflege als im Sommer. Wer sich länger draußen in der Kälte aufhalten möchte, sollte ein Produkt mit hohem Fettanteil wählen. Bei besonders trockener Haut sollten zum Beispiel Cremes zusätzlich die Substanzen Harnstoff oder Aloe vera enthalten, die der Haut helfen, Feuchtigkeit zu speichern. In der Apotheke erhalten die Verbraucher auf jeden Fall ein geeignetes Produkt und können sich über die richtige Hautpflege beraten lassen. So ist zum Beispiel von Melkfett eher abzuraten, da dieses Tierarzneimittel allergieauslösende Konservierungsmittel enthalten kann.

Besonders wichtig ist die Hautpflege beim Wintersport. Skifahrer sollten sowohl spezielle Kälteschutzcremes, die sogenannten Lipogele, als auch Sonnenschutzmittel mit im Gepäck haben. Bei Kälte wird ein Sonnenbrand oft zu spät bemerkt. Dabei sind Wintersportler gerade in den Bergen einer höheren UV-Strahlung ausgesetzt, da die Sonnenstrahlen vom Schnee reflektiert werden. Vor allem empfindliche Körperstellen wie Lippen und Ohren müssen gegen Kälte und Sonnenbrand geschützt werden.

Aber auch im Alltag helfen oft einfache Regeln, um die Haut zu schützen. So angenehm ein heißes Vollbad nach einem langen Winterspaziergang auch ist, so sehr belastet es die Haut zusätzlich, indem es ihr Fett entzieht. Fettspendende Badezusätze aus der Apotheke können die Haut vor dem Austrocknen schützen. Nach dem Bad sollte man sich außerdem mit einer Öl-in-Wasser-Emulsion eincremen.




Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt