weather-image
Pflegezusatzversicherung wird immer wichtiger

Es ist nie zu früh

Eine private Pflegezusatzversicherung ist eine sinnvolle Ergänzung, um im Fall einer Pflege abgesichert sein zu können. Foto: djd

Die gesetzliche Pflegeversicherung bietet im Pflegefall immer nur einen Teil der Leistungen. Eine private Pflegezusatzversicherung ist daher immer eine sinnvolle Ergänzung, um im Fall einer Pflege abgesichert sein zu können. Dabei bieten sich eine Reihe von sinnvollen Versicherungen an.

Die Bereitschaft ist bei einem Großteil der Deutschen laut einer Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Ergo-Direkt-Versicherung groß, sich selber zusätzlich abzusichern. Über drei Viertel der Befragten sind bereit, eine bestimmte Summe zu diesem Zweck aufzuwenden oder tun es bereits.

Und das ist gut, denn die Pflegelücke wird größer, weil der demografische Wandel voranschreitet. Die Menschen werden immer älter, die Gesellschaft braucht neue Lösungen für individuelle Probleme. Wer nicht selbst seine Geschicke frühzeitig in die Hand nimmt, wird dies später bereuen. Deshalb gilt: Es ist nie zu früh für eine Pflegezusatzversicherung.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt