weather-image
25°

Zwitscherndes Goldkehlchen

Eine Karriere wie aus dem Bilderbuch: Mit sieben Jahren lernte sie von ihrer Mutter das Klavierspielen, mit acht Jahren huschte ihr der erste eigene Song aus der Feder, vier Jahre später gewann Jasmine van den Bogaerde mit der Eigenkomposition „Be Free“ einen Talentwettbewerb, der ihr eine Studioaufnahme bescherte. Im März 2011 erschien mit „Skinny Love“ , einer Coverversion von Bon Iver, ihre erste Single unter dem Namen Birdy, die sie in die Top 20 der britischen Charts katapultierte. Ihr Albumdebüt „Birdy“ schaffte in Deutschland den Einstieg von 0 auf 14. Zu diesem Zeitpunkt zählte die Britin gerade einmal 15 Lenze.

Im Juni 2012 nahm Birdy gemeinsam mit der britischen Band Mumford & Sons den Titel „Learn Me Right“ auf, der auf dem Soundtrack des Films „Merida – Legende der Highlands“ zu hören ist. Zuvor sang sie für den Film „Die Tribute von Panem“ das Lied „Just a Game“. Ihr aktueller Longplayer „Beautiful Lies“ wurde am 25. März veröffentlicht.

Birdy im Capitol in Hannover, 3. Oktober, 20 Uhr, Karten: NDZ 05041/78910



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt