×
Ab morgen: Tennisclub zeigt im Bistro Gemälde von Thomas Möller / Club- und Jugendmeisterschaft

Zwischen Wirklichkeit und Unterbewusstsein

Bad Eilsen (tw). Trotz Sommerferien liegt man beim Tennisclub (TC) Bad Eilsen nicht auf der faulen Haut - im Gegenteil: Der TC setzt in den Ferien gleich drei Glanzlichter. Das erste am Freitag, 1. August. Dann eröffnet im Bistro a m Tennisplatz eine Werkschau mit Gemälden des Luhdeners Thomas Möller.

"Eine Wanderung zwischen Realismus und Surrealis mus II" ist die Ausstellungüberschrieben. Die "II" ist wichtig, macht die Ziffer doch deutlich, dass es sich bei den im TC-Bistro gezeigten neun Werken nicht um eine Wiederholung dessen handelt, was unlängst schon im Galerie- Café zu sehen war. "Bis auf ein Bild, das ich bereits in Luhden aufgehängt hatte, wird die Schau im TC-Bistro mit anderen Werken bestückt", bestätigt Möller. Und weil der Kunstmaler noch einiges mehr in der Hinterhand hat, sollen die gezeigten (Öl-)Gemälde in den kommenden zwei Monaten wenigstens einmal gewechselt werden. Die aktuellen Motive des Luhdeners sindmit Masse fotorealistisch. Ob es sich um Erotisches wie "Deko Lady" und "Pin up& Coke", um Plakatives wie "Donald Duck" oder um das Abbild einer "Heinz"-(Ketchup)-Werbung handelt: Es dominiert das Gegenständliche. "Die Idee, Kunst im TC-Bistro zu zeigen, ist neu", kommentiert Erwin Sengebusch die anstehende Premiere. Vergleichbares, so der Clubwirt, habe es bisher nicht gegeben. Gekommen ist ihm der Einfall, als er die vorhergehende Schau Möllers im Galerie-Café sah - und auf Anhieb schwer begeistert war. Sengebusch: "Ich möchte nicht nur den eigenen Clubmitgliedern etwas bieten, sondern - mehr noch - Menschen auf die Anlagen locken, die das Ambiente hier bisher noch nicht kennen." Sämtliche Gemälde Möllers sind käuflich. Die Preise erfahren Interessierte auf Anfrage unter Tel. (01 72) 98 40 638. Die Kunstschau indes ist nur einer von drei Terminen, die den TC-Kalender in den Sommerferien füllen. Denn: Am Freitag, 8. August, steigt die Clubmeisterschaft, die am 24. August endet. Sengebusch rechnet mit etwa 40 Teilnehmern. Erstmals seit langem treten dabei gleich zwei Herrenmannschaften an. "Ein besonderes Augenmerk", so der Platzwart, "wird beim Turnier auf den ,Herren 40' liegen, die sich am 1. Mai gegründet haben." Das Interesse in dieser Altersgruppe sei bereits jetzt so groß, dass es Überlegungen gebe, noch eine weitere Mannschaft zu bilden. Die Meldefrist für das Turnier endet am Donnerstag, 7. August. Nur einen Tag später, am Freitag, 8. August, erfolgt um 19 Uhr die Auslosung im Clubheim. Direkt nach den Sommerferien ist dann die Jugend dran, die ihre Clubmeisterschaften in vier verschiedenen Altersklassen austrägt. Apropos Jugend: "Die Zahl unserer Mitglieder", freut sich Sengebusch, "ist 2008 erneut gestiegen". Allein bis zum Beginn der Sommerferien hat der TC sieben Neuzugänge verbucht. "Fünf davon", bilanziert Sengebusch, "sind Jugendliche". Nicht zu vergessen: Teil eins des Ferienprogramms 2008 hat der TC bereits absolviert: eine Radtour, welche 15 Clubmitglieder auf einer Strecke von 45 Kilometern entlang des Mittellandkanals führte und die im Clubheim mit einem vom Heeßer Krug bestückten Büfett sowie guten Weinen ausklang. Übrigens: Die Werkschau "Eine Wanderung zwischen Realismus und Surrealismus II" im Bistro an den Tennisplätzen ist bis einschließlich Dienstag, 30. September, zu sehen. Die Öffnungszeiten: werktags ab 14 Uhr, samstags und sonntags von 11 Uhr bis "open end".




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt