weather-image
24°

Zwischen wilden Tieren und freundlichen Hunden

BAKEDE. Zum vorletzten Tag ihrer Waldwoche hatte die DRK-Kita Beber/Hamelspringe die Jägerfamilie Katz vom Hegering Sünteltal eingeladen. Fritz Katz hatte dazu das Infomobil „Lernort Natur“ der Jägerschaft Hameln-Pyrmont von seinem Standort Groß Berkel an den Waldrand oberhalb vom Freibad Fischertal in Bakede gebracht.

Viel zu staunen und zu streicheln finden die Kinder im Infomobil. Foto: Honig

Autor

Gerhard Honig Reporter

Als die quirlige Truppe mit elf Jungen und Mädchen unter Leitung von Dagmar Koch und ihrer Kollegin Michaela Raabe-Erben am Treffpunkt eintraf, besetzten die Kids, wie von der Leine gelassen, sofort lauthals den mit vielen Tierpräparaten bestückten Wagen – und das Streicheln der auf dem Waldweg aufgestellten Wildschweine, Füchse und eines Rehbockes wollte kein Ende nehmen.

Als sie jedoch Minuten später die beiden gutmütigen Labrador-Hündinnen entdeckten, die im Schatten lagen, waren die Kids hin und her gerissen, durften sogar Leckerlis verteilen, auch an die dritte Hündin, Tochter Madelines Jagdhund, die aber separat im offenen Heck des Wagens saß. Wie Dagmar Koch klar machte, waren die bisherigen Exkursionen dieser Waldwoche zur Erkundung von Feld, Wald und Bach gelaufen, und dies sei sozusagen der Höhepunkt für Jobst, Wilhelm, Anna, Sarah, Lea, Ole, Ranin, Levi, Colin, Leonie und Leonardo in ihrer Kindergartenzeit, denn nach den Ferien beginnt für die Kleinen der Schulalltag in Bakede. Dieser Neustart werde den Kids dadurch erheblich erleichtert, weil sie viele bereits von der Kita her kennen, fasst die Erzieherin abschließend zusammen.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare