weather-image
16°
In Zürich gibt es den größten überdachten Weihnachtsmarkt Europas – und ein paar edle Sehenswürdigkeiten

Zwischen dem „Öpfelschnechli“ und der Kristall-Tanne

Zürich. Er überstrahlt einfach alles: 15 Meter hoch ist der Weihnachtsbaum auf dem Zürcher Christkindlimarkt. Das ist zunächst nicht allzu besonders. Was ihn jedoch zu einem Schätzchen macht: Er ist 800 000 Euro wert und steht hinter dicken Glasscheiben. Denn dieser Weihnachtsbaum ist geschmückt mit 7000 Sternen, kleinen Engeln, Glocken, Bären und Weihnachtsbäumen aus Kristall. „Ungeheuer, gewaltig und beeindruckend,“ findet Maria Meier aus Freiburg den Baum. Die Rentnerin besucht den 17. Christkindlimarkt, der überdacht im Zürcher Hauptbahnhof untergebracht ist. Auch Sarah Hidding ist aus Deutschland angereist. „Dieser Baum ist so kitschig, dass er schon wieder cool ist“, sagt sie. Und dem kleinen Jungen, der gerade mit seinem Vater zum Baum gekommen ist, ist das egal. Er bestaunt die Tanne. An der Glasscheibe drückt er sich die Nase platt und flüstert: „Oooh, ist der schön.“

Dieser Sternenhimmel hat einen Namen: „Lucy“ heißt die Lichtinstallation von Charles Keller an der Bahnhofstraße. Fo

Autor:

Heiko Gropp


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt