weather-image
28°

Zweiter Streich im Nachholspiel

Frauenfußball (pm). Da die TuSG Wiedensahl bereits in der ersten Pokalrunde die Segel streichen musste, ist das Wochenende frei für das erste Nachholspiel des Bezirksliga-Schlusslichtes - und das könnte gleich ein ganz wichtiges werden. Denn am Sonntag um 11 Uhr ist die TuSG zu Gast bei der Sportlichen Vereinigung Laatzen, die in der Tabelle mit neun Punkten nur zwei Plätze vor den Wiedensahlerinnen rangieren.

Gern denken die beiden TuSG-Trainer Kay Busche und Nils Lebherz an das letzte Punktspiel vor der Winterpause zurück. Mit dem 4:1 gegen den TSV Martfeld gelang nach neun Niederlagen endlich der erste Sieg. Dass die Aufholjagd erst jetzt fortgesetzt werden kann, ist einerseits ein Vorteil: Die TuSG hat sich in der Winterpause weiter gefestigt und mit Erfolgen in der Halle auch Selbstbewusstsein gesammelt. Zudem gibt mit Anne-Marie Lange eine neue Torfrau der Defensive mehr Sicherheit. Andererseits ist der Tabellenletzte seit mehreren Wochen von einer ungewöhnlichen Verletztenmisere heimgesucht. Bis zu sieben Stammspielerinnen fielen in der Vorbereitung mit teilweise schweren Verletzungen aus. "Da kann man sich nicht richtig vorbereiten", klagt Busche.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare