×
Stadthäger Reserve sichert sich die Meisterschaft der 1. Bezirksklasse / Abstieg für Luhden

Zwei Spiele besser: Glückliche GW-Damen

Tennis (nem). Für die Damen von GW Stadthagen endete die Saison mit dem glücklichen Aufstieg in der 2. Bezirksliga. Die Herren des TV Bergkrug und die Damen des Luhdener SV steigen dagegen in die 2. Bezirksklasse ab.

1. Bezirksklasse - Damen: Mit GW Stadthagen II, TC Meerbeck und dem Luhdener SV gingen in dieser Spielklasse gleich drei Mannschaften aus Schaumburg auf Punktejagd. Im direkten Vergleich trennten sich Meerbeck und Stadthagen II am ersten Spieltag 3:3, und anschließend sah Meerbeck lange Zeit wie der Aufsteiger aus. Ausgerechnet am letzten Spieltag und dem alles entscheidenden Spiel gegen GW Hannover musste die Mannschaft dann auf Spitzenspielerin Katharina Koch verzichten, verlor postwendend mit 2:4 und landete mit 5:3-Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Offensichtlich ahnte die Stadthäger Reserve nicht, dass dieses Ergebnis ihre große Chance war. Am letzten Spieltag wurde nach einer 4:0-Führung nach den Einzeln gegen den SC Großenvörde noch beide Doppel regelrecht verschenkt. Nur mit einem Riesenglück reichte es am Ende dann doch noch vor GW Hannover zum Aufstieg in die 2. Bezirksliga. Beide Mannschaften hatten 6:2-Punkte und 16:8-Matches vorzuweisen. Die Differenz der Sätze war bei 32:17 und 33:18 auch identisch. Also mussten die Spiele ausgezählt werden: GW Stadthagen II hatte 241:179 und damit eine Differenz von +62, GW Hannover kam auf 256:196 und damit auf +60. Zwei Spiele entschieden letztendlich über den Aufstieg. Der Luhdener SV muss mit 1:7-Punkten und 4:20-Matches in die 2. Bezirksklasse absteigen, wobei der einzige Punkt ausgerechnet gegen GW Hannover, den knapp gescheiterten Vizemeister, errungen wurde. 1. Bezirksklasse - Herren: Mit dem TC Meerbeck und dem TV Bergkrug waren zwei schaumburger Teams in der 1. Bezirksklasse eingereiht. Den direkten Vergleich entschied Meerbeck mit 5:1 zu seinen Gunsten und landete mit 5:5-Punkten am Ende auf dem vierten Tabellenplatz. Damit blieb die Mannschaft doch um einiges hinter ihren Möglichkeiten zurück. Nachdem die gesamte Mannschaft des TV Bergkrug vor der Saison geschlossen zum Bückeburger TV wechselte war es erstaunlich, dass Bergkrug dennoch ein Team an den Start brachte. Damit war aber auch klar, dass der Klassenerhalt nicht zu schaffen sein würde, was sich mit 2:8-Punkten und dem fünften Tabellenplatz dann auch bewahrheitete. Immerhin konnte der TVB den SC Germania List II in der Endabrechnung noch hinter sich lassen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt