weather-image
Die "Orientierungsanlage" wird auf Vordermann gebracht

Zwei gute und zwei schlechte Seiten

Obernkirchen (rd). Wie alles im Leben, so hat auch die Informationsanlage vor der Post in Obernkirchen zwei Seiten. Eigentlich sind es sogar vier, zwei gute und zwei schlechte Seiten.

Sollen eine Visitenkarte der Stadt werden: die Infotafeln am Ein

Der Stadtplan mit den Anzeigen Obernkirchener Gewerbetreibender ist tipp-topp in Ordnung, jedenfalls tagsüber. Wer abends seinen Bestimmungsort auf der Karte sucht, der muss schon eine Taschenlampe mitnehmen: Die Beleuchtung ist seit langem defekt. Der Schaukasten mit den Veranstaltungshinweisen und den aktuellen Petanque Ergebnissen ist immer frisch bestückt, aber die völlig verschmierte Plexiglasscheibe lässt keine Einsichten auf die angebotenen Informationen zu. Zusätzlich hat die örtliche Fangruppe eines überaus erfolglosen Fußballvereins in der Nähe von Hannover (vor kurzem noch zweite Liga) die Anlage mit hauchzart-rechtsradikalen Aufklebern versehen. Und die Seite der Obernkirchener Sportvereine hat eine harte Prüfung in Punkto Brennwiderstand hinnehmen müssen. Einen beachtlicher historischer Stellenwert kommt der Werbetafel für Hotels und Gastronomie an der Südseite der Info-Anlage zu. Neben dem "Deutschen Haus" mit gutbürgerlicher Küche bietet auch das "Hotel zum Stadttor" Übernachtungsmöglichkeiten und auf dem Kamm des Bückeberges wirbt eine Ausflugsgaststätte namens "Walter" um Besucher. Auf dem Dach des Info-Würfels findet sich eine bunte Ansammlung von Plastikflaschen, Socken, Flachmännern sowie eine Fahrradrückleuchte, eingebettet in eine üppig wuchernde Mooslandschaft. Kurzum, es gab reichlich zu tun, der Einsatz der Mannschaft der Info-Galerie warüberfällig. Inzwischen sind die Scheiben geputzt, die Informationen erneuert, die Südseite mit einer neuen Wanderwegekarte Bückeberg bestückt und die Dachlandschaft geordnet. Wenn jetzt noch von der Betreiberfirma zwei Scheiben und zwei defekte Leuchten erneuert werden, können Besucher und Bürger sich wieder auf dem neuesten Stand informieren lassen. Die Truppe der Info-Galerie wird sich zukünftig regelmäßig um die Sauberkeit und die aktuelle Bestückung kümmern.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt