Gewalttat in Hameln

Zustand von Kader K. weiter kritisch, aber „leichte Fortschritte“

HAMELN. Die 28-jährige Kader K., die am Sonntagabend in Hameln Opfer eines brutalen Verbrechens geworden ist, befindet sich nach Angaben der Polizei immer noch in einem kritischen Zustand. Sie sei aber stabil und mache leichte Fortschritte, sagte Oberkommissar Jens Petersen am Donnerstag.

Kader K. (28) aus Hamel liegt nach einem Gewaltverbrechen im künstlichen Koma. Ihre Familie hat der Veröffentlichung des Fotos ausdrücklich zugestimmt. Foto: pr
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt