weather-image
Samtgemeinde Nienstädt muss Kostenschätzung und Lichtberechnung bezahlen

Zuschuss fließt nur bei Vorleistung

Samtgemeinde Nienstädt. Die Samtgemeinde Nienstädt will mit Sanierungen der Innenbeleuchtung in kommunalen Gebäuden Geld und CO2 sparen und dafür noch Fördermittel einsammeln. Doch ob sich dieses Vorhaben am Ende rechnet, hat der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss in Zweifel gezogen. Denn laut Verwaltung seien zunächst rund 6000 Euro für ein Gutachten fällig, das Grundlage der Förderung ist.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt