Fachwerkvariante kostet gut 7000 Euro / Sammelaktion von Haus zu Haus / "System wie bei Lego"

Zur Sicherheit: Die Brücke neben der Brücke

Rehren (rnk). Die zweite Rehrener Auebrücke kann gebaut werden. Es gibt Pläne, es gibt Helfer, und es gibt zumindest eine Idee, wie sie finanziert werden könnte. Damit nutze Rehren die Chance, so Ortsvorsteherin Marita Benito, zu zeigen, was gemeinschaftlich erreicht werden kann. 13 Meter wird die Holzbrücke lang sein, die unterhalbder Auebrücke dann endlich Spaziergängern, Rollstuhlfahrern oder Müttern mit Kinderwagen ein gefahrloses Überqueren der Aue ermöglichen wird.

In Richtung Unterdorf wird die historische Brücke um eine Holzva


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt