weather-image
14°

Zur Sache

Radwanderer aus Frankfurt waren es, die vor Jahresfristüber den Gedenkstein am Kollegienplatz stolperten und so eine öffentliche Diskussion über dessen Zukunft in Gang brachten. Auf Antrag der WGS hat sich der Rintelner Rat am vergangenen Donnerstag grundsätzlich mit dem Thema Gedenkkultur auseinandergesetzt. Bei zwei Enthaltungen nahmen die Ratsmitglieder dabei einstimmig die Sachdarstellung der Verwaltung zur Kenntnis: Demnach soll bei einer Entscheidung über die Umgestaltung von Denkmalen ein Beschluss im Verwaltungsausschuss im Einvernehmen mit dem jeweils zuständigen Ortsrat ausreichend sein. Mehrheitlich abgelehnt worden war zuvor derweitergehende WGS-Antrag, der diese Entscheidung dem Rat vorbehalten wollte.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt