weather-image
31°

Zur Sache

"Neonazis sehen im Wincklerbad die Chance, ihre Geschichtsfälschung fortzuführen", sagte Journalist Andreas Kuhnt am Sonnabend beim Kulturfest "Bad Nenndorf ist bunt" und plädierte dafür, die Wahrheit offensiv zu vertreten. Zwar habe es dieses Lager der Besatzungsmacht gegeben, ebenso wie die kritisierten inhumanen Verhörmethoden. Allerdings sei dies von britischen Behörden niemals geleugnet und schon gar nicht von Neonazis aufgedeckt worden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt