weather-image
13°
Hesper Boulespieler lassen auf eigenem Platz die Kugeln fliegen

Zur Eröffnung die Fanny geküsst

Hespe (gus). Mit den Endspielen des ersten Hesper Bouleturniers ist die neue Bouleanlage hinter der Sporthalle in Betrieb genommen worden. Zwei Bahnen und ein Geräteschuppen wurden von den Montagsturnern des TSV Hespe in Eigenleistung errichtet.

Die "Bengels" sind Sieger des ersten Hesper Boule-Turniers. Foto

Ein selten genutzterÜbungsplatz der angrenzenden Tennisanlage war das ideale Gelände, um solch eine Anlage zu errichten, erklärten die Hesper Boulefreunde. Mit viel Fleiß und Arbeit sowie mit der Unterstützung der Gemeinde und Feuerwehr haben Mitglieder der Montagsturner in mehreren Arbeitseinsätzen das Geländeumgestaltet. Zur Eröffnung wurde gleich ein Turnier organisiert. Die Resonanz mit 96 Teilnehmern in 24 Mannschaften war beachtlich, fanden die Veranstalter. Aus diesem Grund mussten bereits vor der eigentlichen Einweihung Ausscheidungsspiele auf der Bouleanlage hinter der Sporthalle ausgetragen werden. Jeweils vier Mannschaften traten pro Gruppe gegeneinander an und wollten sich für das Endspiel am Einweihungstag qualifizieren. In der Endrunde waren dann noch sechs Mannschaften vertreten. "De Bengels" haben den Gesamtsieg errungen. Für die drei erstplatzierten Mannschaften gab es Präsente und Gutscheine. Am Eröffnungstag war es noch eine weitere Premiere zu verzeichnen. Die eigens für die Hesper Boulebahn angefertigte Fanny wurde von den "Feuerteufeln" geküsst. Sie hatten an diesem Tag als einzige ein Spiel mit 13:0 verloren. Obwohl das Wetter nicht so richtig mitspielte, hatten sich viele Zuschauer eingefunden. Für das leibliche Wohl war gesorgt, und es gab reichlich Abwechslung bei Kaffee und Kuchen. Aber auch an die Kleinsten war gedacht. In der angrenzenden Sporthalle wurden eine Hüpfburg und ein Kinderbasar aufgebaut. Von nun an steht die Anlage allen Einwohnern von Hespe zur Verfügung und wird auch schon reichlich genutzt, was die Eintragungen in der "Warteliste" zeigen. Viele der am Eröffnungsturnier beteiligten Mannschaften wollen nun noch intensiver trainieren. Soll es doch im nächsten Jahr wieder ein Dorfturnier geben.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78934
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt