weather-image
25°
Weserbergland-Ausritt im Volvo

Zunder für die Flunder: Ein V40 mit 253 PS

Weißes Leder umarmt die Volvofahrenden. Die virtuose Streicheleinheit ist nicht ohne Ironie. Im Handschuhfach liegt ein Lederpflegemittel, verbunden mit dem Hinweis, es alle vier Wochen anzuwenden und darauf zu achten, dass helle Leder zusätzlich wöchentlich sanft gebürstet werden möchte. Wer sein Auto liebt…

Denim-Blau-Metallic, abgedunkelte Scheiben, Keilschnitt – 253 polestaroptimierte PS im schicken Understatementkleid vor der Kulisse Hajens am Weserufer. Der V40 T5 geht rasant zur Sache. Weißes Leder innen ist schön, aber nicht ohne Risiko. Fotos: ey

Autor:

Jens F. Meyer

Je nun, da steht der kleinste Volvo, der V40, also in luxuriöser Robe und fährt sich auch so. Das liegt daran, dass er als T5 Inscription samt Polestar-Optimierung mit nahezu allem, was das Herstellerregal hergibt, auf ein 53 079 Euro teures Fahrzeug geblasen wurde. Nicht allein das Leder fühlt sich dann gut an, sondern auch die Fahrdynamik. Der Einstiegspreis in diese Baureihe beginnt bei 23 750 Euro und bietet auch dann schon Komfort und Charakter auf hohem Niveau. Fast schon bescheidene Ansprüche an ein luxuriöses Fahren. Bekanntlich ist Bescheidenheit zwar eine Zier, doch weiter kommt man… – Auf den V40 T5 bezogen kommt man sicher nicht weiter, weil man öfter tanken muss, aber man kommt schneller ans Ziel. Laut Hersteller liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 240 km/h. Der Tiger im Tank brüllt nicht, er raunt nur ein wenig, das Sportpaket ist perfekt versteckt. Denim-Blau-Metallic, abgedunkelte Seiten- und Heckfenster sowie die beiden Endrohre, die im Grunde auch nur Röhrchen sind, lassen womöglich mehr Zunder für die Flunder (Höhe 1420 Millimeter) vermuten. Alles andere ist feiner Zwirn, der nicht auf die enorme Motorleistung schließen lässt. Understatement ist eine Stärke dieser Marke.

Aber wehe, er wird losgelassen! Die Kreisstraße 22 zwischen Latferde und Hajen macht den stärksten aller V40-Varianten zum Sausemann. Huch, fast die Abfahrt Richtung Frenke verpasst. Blinker raus, links einschlagen, ab dafür. Kleine Dörfer, große Ausfahrt. Mit BLIS, SIPS und WHIPS, kein Witz. Alberne Buchstabenkombinationen, die für unterschiedlichste Sicherheitsfeatures stehen. Es gibt noch viel mehr davon. Und fahren kann er auch.

Frenke durchsaust, jetzt ist Hajen an der Reihe. Zwischenstopp am Gotteshaus. Fotoshooting mit Turm, aber der Himmel ist zu grau, daran ändert auch der Denim-Blau-Lack nichts. Denim… hoffentlich machen die Jeans keine Flecken auf dem weißen Leder! Gerade, Rechtskurve, Linkskurve, dann die Dasper Brücke und auf der Bundesstraße 83 zurück Richtung Hameln. Wer die DSG-Automatik vom Volkswagenkonzern als das Maß aller Dinge erachtet, hat noch nie Volvo gefahren. Was hier arbeitet, ist die exzellente, samtweiche Geartronic-Achtgang-Automatik, die dennoch so spontan am Gas hängt, dass jeder Ritt ein Fest ist. Schwer möglich, ein Getriebe noch knackiger abzustimmen.

270_0900_34121_mob105_2502_Volvo5IMG_9629.jpg
270_0900_34122_mob104_2502_Volvo4IMG_9625.jpg

Sechzehn Ventile, Zwei-Liter-Maschine, 253 PS und innenbelüftete Scheibenbremsen vorn – der V40 gewinnt so natürlich an Charisma. Fotostopp an der Weser. Am anderen Ufer liegt Hajen, der Fähranleger ist verwaist, der Volvo V40 geriert sich zum Model sogar aus der Ansicht von schräg hinten, und das, obwohl die Karosseriebauer ihm doch vor allem vorne ein Lifting verpasst haben. Egal. Knips. So schön geworden. Ein Volvo im Weserbergland.

Fahrfreude paart sich mit guter Alltagstauglichkeit. 335 Liter Kofferraum sind okay, Fahrer und Beifahrer finden Raum zum Wohlfühlen im V40. In jedem V40 wohlgemerkt, es muss nicht zwingend eine Sportmaschine eingebaut werden. Für Familien wird’s schon heikler: Die Beinfreiheit im Fond ist noch halbwegs in Ordnung, aber das eigentliche Problem dürfte vor allem der ambitionierte Schnitt des V40 sein: Man sitzt niedrig. Ältere Fahrer finden daran Makel. Aber der neue XC60 fährt ja schon aus den Startlöchern. An schwedischen Alternativen soll’s nicht mangeln.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare