weather-image
30°

Zum thema

Nicht nur das Bündnis gegen Rechtsesxtremismus, auch der Juso-Unterbezirk Schaumburg zieht ein positives Resümee aus seinen Aktionen. Am Freitag hatten die Mitglieder um den Unterbezirksvorsitzenden Dennis Grages "kreativ gegen Rechts" die Bahnhofstraße mit Kreide "verschönert". Mehr als 60 Personen haben sich an der Aktion beteiligt, wie Grages mitteilte.

"Es ist erfreulich, dass nicht nur Menschen aller Altersgruppen vertreten waren, sondern auch einige extra aus Rinteln, Stadthagen und der Umgebung angereist sind, um ein Zeichen gegen Rechts zu setzen", so Grages. Die Beteiligung der Lokalpolitik sei jedoch äußerst gering gewesen, schloss er sich der Meinung des Bündnisses an. "Die Straßenmalaktion war als parteiübergreifende Veranstaltung gedacht, und es wäre schön gewesen, wenn mehr Stadtratsmitglieder an der Aktion teilgenommen hätten." "Wir hoffen, dass hier ein Umdenken erfolgt und in Anbetracht weiterer Demonstrationsanmeldungen der Neonazis endlich eine Auseinandersetzung mit diesem Thema sowie energisches Handeln erfolgt." Juso-Straßenmalaktion: 60 waren dabei

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare