×
Karl Heinrich Quade erlegt "Pensionshirsch" / Dutzende gratulieren

Zum Karriere-Ende ein 18-Ender

Pollhagen (gus). Der Beste kommt zum Schuss: Förster Karl Heinrich Quade hat mit Freunden und Kollegen auf seinen "Pensionshirsch" angestoßen. Einen kapitalen 18-Ender hatte Quade zuvor erlegt.

Als "Pensionshirsch" bezeichnen Jäger Wild, das einem verdienten Kollegen kurz vor der Pensionierung zum Abschuss freigegeben wird. Quade ist seit 1985 beim Kreisforstamt beschäftigt und noch bis Oktober Förster im Revier Obernwöhren. Dann geht er in den Ruhestand. Kreisforstamtsleiter Lothar Seidel erklärt, dass der Landkreis die Tradition pflegt, dass scheidende Mitarbeiter zum Ende ihrer Laufbahn einen Pensionshirsch schießen dürfen. Das hat in Quades Fall geklappt. Am Donnerstagabend erlegte er einen mehr als vier Zentner schweren Rotwildhirsch im Schaumburger Wald. Im eigenen Revier hätte Quade dazu keine Gelegenheit bekommen - dort gibt es nämlich kein Rotwild. Seit drei Jahren hatte Quade den 18-Ender im Visier. Seit August ist er täglich auf der Pirsch gewesen. "Das habe ich nicht zu träumen gewagt. Das ist mein ?Lebenshirsch'", jubelte Quade. Dutzende Jäger- und Förster-Kollegen gratulierten ihm gestern mit dem obligatorischen "Waidmanns Heil". "Ein schöneres Ende kann man sich doch gar nicht vorstellen", stimmte Peter Herz von der Fürstlichen Hofkammer in Bückeburg zu. Und aufregend war das Ganze für Quade auch. Er habe nach dem erfolgreichen Schuss die halbe Nacht wach gelegen. Eine Einzelleistung war der Jagderfolg aber nicht. Seidel betonte, dass alle Jäger im Revier Pollhagen-Hagenburg in den vergangenen Tagen eigene Wünsche zurückgestellt haben, um Quade den Schuss auf den Pensionshirsch zu ermöglichen. Manche haben auch nach dem Tier Ausschau gehalten und die Informationen an Quade weiter gegeben. All' dies zeigt nach Worten Seidels, wie groß der Respekt vor dem Ruheständler in spe ist. Dieser habe sich jahrzehntelang um die Jägerei verdient gemacht.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt