×
Tilman Wüstefeldt übernimmt das Dirigat von Jürgen Engelien

Zum Abschied einen Kaktus

Brünnighausen. „Ich werde ganz sicher ab und an auf einen kleinen Kaktus und zur Inspektion vorbeikommen“, lächelt Jürgen Engelien, hebt die Arme und gibt dem MGV „Hoffnung“ von 1881 in der Brünnighäuser Mehrzweckhalle den offiziell letzten Einsatz für „Mein kleiner grüner Kaktus“. Der 78-Jährige, der vor 67 Jahren vom Knabenchor des Radiosenders RIAS Berlin entdeckt wurde, beendete nun seine Sängerkarriere nach 23 Jahren Chorleitertätigkeit am Pult des Brünnighäuser Männergesangvereins. So viele Takte in Folge mit immer dem gleichen Chor mögen nur wenige Chorleiter dirigiert haben, stellt der Kreisvorsitzende August Ziesenihs fest, der zur Ehrung und Verabschiedung dabei war. „Wir danken für Deine ausgezeichnete Arbeit und die schier unendliche Geduld“, sagt Rüdiger Grupe, MGV-Vorsitzender. Es gibt einen Blumenstrauß, einen etwas größeren, stacheligen Kaktus („der Bursche soll Dich immer an uns erinnern“) und eine Ehrenurkunde.

Autor:

Ingrid Stenzel


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt