weather-image
29°
Möllenbecker Musikzug hat zum Jubiläum zwei Kinofilm-Stücke einstudiert

Zum 55. Geburtstag ein Paradehelm der Partnerfeuerwehr aus Slawno

Möllenbeck (who). Mit 55 Jahren scheint der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Möllenbeck im besten Alter. So der Eindruck der Gratulanten bei der Feier zum unrunden Geburtstag am Sonntagvormittag.

Die Jubilare des Musikzuges: Heinz Kölling, Harald Hellberg und

Die Musiker um Ulrich Menneking als musikalischer Leiter und Detlev Tünnermann als Kapellenmanager taten auch an ihrem Ehrentag das, womit sie immer ihre Freunde und Gäste erfreuen: Musik machen - und das mit Hingabe, unüberhörbarer Spielfreude und Pfiff. Als eindrucksvolle Kostprobe servierten die Feuerwehrmusiker zwei neue Stücke aus bekannten Kinofilmen, arrangiert für Blechblasinstrumente. "Wenn unsere Kapelle spielt, hört sich das leicht an," hatte Ortsbürgermeister Reinhold Kölling bewundernd die Gratulationscour eröffnet. "Eine tolle Angelegenheit, wenn der Ortsbrandmeister auf so eine Feuerwehr mit solch einem Musikzug herabblicken kann," bekräftigte Rintelns Bürgermeister Karl- Heinz Buchholz. Und die Verbundenheitüber Ländergrenzen hinweg als musikalische Botschafter Rintelns lobte Ina Oldak als Beisitzerin des Städtepartnerschaftsvereins. Die Verbindung des Möllenbecker Feuerwehr-Musikzuges mit der Feuerwehrkapelle der polnischen Partnerstadt Slawno sei der Beleg dafür. Der historische Paradehelm, dendie Slawnoer Feuerwehr als Geschenk geschickt hatte, nimmt jetzt einen Ehrenplatz in den Vitrinen im Gerätehaus ein. Mit Heinz Kölling und Werner Schock zeichnete Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote gemeinsam mit Stefan Fuhrich als Kreisstabführer der Schaumburger Musikzüge zwei Kapellenmitglieder aus, die von Anfang an dabei sind. Harald Hellberg erhielt seine Auszeichnung für 25 Jahre Mitwirken. Auch im 56. Jahr seines Bestehens ist die Kapelle auf die Zukunft ausgerichtet. "Wir sind gerade dabei, unseren Ausbildungsbetrieb zu verstärken", erklärte Tünnermann. Dazu stehen drei professionelle Musikpädagogen zur Verfügung. Kontakt: Detlev Tünnermann, (05751) 3505, oder bei denÜbungsabenden im Gerätehaus, donnerstags ab 19.30 Uhr, einfach vorbeischauen.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare