weather-image
17°
Rundum Versorgung mit Frühstück, Grillgut und Kuchen

Zünftiges Vogelschießen des Schützenvereins Tündern

Tündern. König Waldfried Fuhrmann und Meisterin Christa Kreth hatten zum Abschluss ihrer Amtszeit zum Vogelschießen eingeladen. Der Vorsitzende des Schützenvereins Tündern, Werner Meth, war sehr erfreut über die rege Beteiligung. Bevor es an die Aufgabe ging, den Holzvogel zu rupfen, stärkten sich die Mitglieder an einem herzhaften Frühstück. Mit großem Eifer wurde dann auf den 25 Meter entfernt hängenden Holzvogel geschossen. Für den reibungslosen Ablauf am Schießstand sorgten die Schießsportleiter Björn Wiesemann und Leonard Niehus. Geschossen wurde mit einem Vereinsgewehr, abwechselnd mit fünf Schüssen aus dem Kleinkaliber auf die gekennzeichneten Bereiche. Auch den Damen, die sonst Luftgewehr schießen, war dies eine willkommene Abwechslung.

270_008_7427068_wvh_1809_Vogelschiessen_Tuendern_P101054.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt