weather-image
14°
Vor Gericht: Betrug in "hochsensiblem" Bereich

Zu viel Geld vom Arbeitsamt kassiert

Bad Nenndorf (menz). Vergleichsweise kleine Beträge hat ein Bad Nenndorfer vom Arbeitsamt zu viel kassiert. Über zwei Monate hinweg hat der Mann jeweils 43,28 Euro mehr erhalten als ihm zustand. Der 41-Jährige hatte dem Amt einen Umzug verschwiegen und Geld überwiesen lassen, das auf der alten hinfälligen Grundlage berechnet worden war. Außerdem hatte er dem Amt eine eheähnliche Gemeinschaft mit der neuen Mitbewohnerin unterschlagen. Ein Versäumnis, das zwar keinen Schaden verursachte, weil Zahlungen im fraglichen Zeitraum aus anderen Gründen nicht geleistet wurden, aber es floss als versuchter Betrug in die Anklageschrift mit ein.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt