weather-image
25°
Job-Center-Chef Michael Stemme warnt vor Schnellschüssen bei einer Nachfolgelösung / "Arge"-Netz erhalten

"Zu schlagkräftigen Teams zusammengewachsen"

Stadthagen (ssr). Am morgigen Donnerstag wird das JobCenter Schaumburg drei Jahre alt. Und schon ist eine erneute Veränderung in Sicht, zumindest bis spätestens Ende 2010 - weil das Bundesverfassungsgericht die Arbeitsgemeinschaften (Arge) zwischen Agentur für Arbeit und Landkreis für verfassungswidrig erklärt hat, die in Schaumburg - wie vielfach andernorts auch - das Job-Center tragen. Nun appelliert Schaumburgs Job-Center-Chef Michael Stemme, bei der Nachfolgelösung möglichst vieles in der "Arge" gut Bewährtes zu erhalten.

Kümmern sich gemeinsam um einen Kunden: Fallmanagerin Manuela Ni


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt