weather-image
13°

Zu Otto Dix nach Düsseldorf

BAD PYRMONT. Die zweite Exkursion in diesem Jahr 2017 führte den Museumsverein Bad Pyrmont nach Düsseldorf.

Mitglieder vom Museumsverein Bad Pyrmont vor der Ausstellung in Düsseldorf. Gezeigt wurden Gemälde Grafiken und Aquarelle von Otto Dix, der eine künstlerisch prägende Phase in Düsseldorf erlebt hat. FOTO: PR

Die 38 Mitglieder besuchten die Ausstellung „Otto Dix – Der böse Blick“. Otto Dix (1891 - 1969), berühmter Maler und berüchtigter Bürgerschreck, verbrachte von Herbst 1922 bis November 1925 intensive Schaffensjahre in Düsseldorf. Dieser künstlerisch wie menschlich prägenden Phase widmet die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen eine Ausstellung mit 200 Gemälden, Aquarellen und Grafiken aus nationalen und internationalen Sammlungen. Museumsleiterin Vanessa Charlotte Heitland hatte die Reisenden mit Daten aus dem Leben und Schaffen des Künstlers perfekt eingestimmt. Der in der Ausstellung gezeigte Film „Otto Dix, der schonungslose Maler“ rundete die Ausstellung eindrucksvoll ab. Nach dem Besuch der Ausstellung blieb noch Zeit für einen Promenadenbummel am Rhein. Die nächste Exkursion geht am 20. Juni nach Münster zur internationalen Großausstellung, bei der alle zehn Jahre Künstler aus aller Welt in der Stadt Kunstwerke schaffen.PR

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78934
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt