weather-image
18°

Zu nass und zu warm

"Zu feucht und zu warm", fasst Springes Hobbymeteorologe Karl-Hermann Heinze die Wetterdaten vom Juni zusammen. An 18 Tagen fiel mit 103 Millimeter Regen etwa ein Drittel mehr als das Soll. Die Durchschnittstemperatur betrug 17,9 Grad und lag damit fast 2 Grad über den Vorjahreswerten. Am wärmsten war es am 23. Juni - mit 33 Grad.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare