weather-image

Zerlegbarer Rasierer für unterwegs

Krankenhagen (who). Aus dem Nähkästchen plaudern oder darin Fundstücke entdecken – das scheint irgendwie zusammenzugehören. Jedenfalls hat Edeltraut Rieken aus Krankenhagen beim Sortieren eines Nachlasses zwischen Näh-, Stopf- und Häkelnadeln, Scheren, Zwirn- und Garnrollen sowie Stoffresten diesen pfiffigen Herren-Rasierer entdeckt.

Auseinandergenommen passt der kleine alte Rasierer in eine Streichholzschachtel.

Und obwohl er auf den ersten Blick nichts Besonderes darstellt (was für sehr viele Fundstücke zutrifft), zeigt er seine Vorzüge, wenn man ihn in die Hand nimmt und näher betrachtet. Er kann nämlich auseinandergeschraubt und in seine Einzelteile zerlegt werden, sodass er sich samt Ersatzklingen sogar so klein zusammenlegen lässt, dass er sich in einer Streichholzschachtel verstauen lässt. Was aber nicht nötig ist, denn er gehört in ein kleines feines Etui aus Leder, in dem er auch steckte, als Edeltraud Rieken ihn in dem Nähkästchen entdeckte.

Mindestens 50 bis 60 Jahre alt dürfte der Rasierer sein und lange Zeit davon ungebraucht darauf gewartet haben, endlich wieder seinem Zweck entsprechend bei der Herrenrasur eingesetzt zu werden, anstatt zwischen „Weiberkram“ zu versauern. Maik Rieken, der Sohn seiner Finderin, hat ihm schließlich wieder Lebenssinn gegeben, wenn dieses Wort in diesem Zusammenhang gebraucht werden darf.

Als ihm zu seiner Zeit bei den Pfadfindern der Bart zu sprießen begonnen habe, sei der kleine Rasierer aus billigem Aluminium zum nützlichen Helfer geworden, erzählt Maik Rieken. Aufgrund seiner Handlichkeit habe er leicht Platz im Gepäck fürs Zeltlager gefunden.

Und auch heute noch nehme er ihn zuweilen mit. „Weil er so klein und handlich ist, ist er auf alle Fälle als Notrasier tauglich, aber sonst nehme ich heute lieber die Einwegklingen, weil die letztlich doch besser sind…“



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt