weather-image
Ehrenamtliches Bauteam im Einsatz: Stiftskirche bekommt endlich Toilettenanlage, Lagerräume und neuen Stromverteiler

Zentnerschwere Felsbrocken aus der Wand gebrochen

Obernkirchen (sig). Die Kirchentür ist offen, und durch das Hallenschiff hallen Geräusche, die nichts mit einem Gottesdienst zu tun haben. Es sind eher Arbeitsklänge, aus denen man Hammerschläge und das Brummen eines Staubsaugers heraushören kann. Wer eintritt, entdeckt am Ende des mittleren Ganges ein kleines fleißiges Team, einen Bautrupp des Fördervereins der Stiftskirche. Wer ihm angehört, arbeitet ehrenamtlich. Er sorgt dafür, dass eines der ältesten Gotteshäuser in Niedersachsen erhalten bleibt und notwendige Sanierungen erfolgen.

Die Stiftskirche, so erklärt Ralf Schönbeck, wird auch eine neue


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt