weather-image

Zeit am Schirm erhöht Risiko des Herzinfarkts

Washington. Wer in seiner Freizeit mehr als zwei Stunden pro Tag vor einem Bildschirm sitzt, hat einer Studie zufolge ein erhöhtes Herzinfarktrisiko. In der gestern veröffentlichten Untersuchung warnen die Forscher deshalb vor körperlicher Untätigkeit. „Das ist eine Gewohnheitsfrage, viele von uns kommen nach Hause, schalten den Fernseher an und sitzen dort einige Stunden“, sagte der Autor der Studie, Emmanuel Stamatakis. Die Wissenschaftler werteten die Angaben von 4500 Erwachsenen aus, die über ihre Gewohnheiten des Fernsehens, Computergebrauchs und Videospielens berichteten. Bei Menschen, die vier oder mehr Stunden vor einem Bildschirm verbrachten, war das Todesfallrisiko um 48 Prozent erhöht.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt