weather-image
27°
Grausiger Fund an der Grafensteinerhöh

Zehn tote Greifvögel - kein Grippe-Verdacht

Steinbergen (crs). Zehn tote Greifvögel auf einem Wirtschaftsweg am Waldesrand: Bei diesem Anblick zu Zeiten von H5N1 haben bei einem Spaziergänger an der Grafensteinerhöh gestern Vormittag die Alarmglocken geschrillt. Der Mann wandte sich an den Jagdberechtigten, der alarmierte die Polizei, die informierte den Kreisveterinär. Und der gab schon bald Entwarnung: "Eine Infizierung der toten Tiere mit der Vogelgrippe ist ausgeschlossen", sagt Dr. Hubertus Even.

In Steinbergen sind neun tote Bussarde gefunden worden.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt