weather-image
25°
Vor Gericht: Malergehilfe kommt vielleicht nie wieder frei / Sicherungsverwahrung möglich

Zehn Jahre für den Würger vom Bornbrink

Bückeburg (ly). Rein als freier Mann, raus in Handschellen: Zu zehn Jahren Haft wegen Totschlags hat das Schwurgericht gestern den Würger vom Bornbrink verurteilt. Damit steht fest, dass der Bückeburger (43) seine damalige Geliebte (49) in deren Wohnung beim Geschlechtsverkehr erwürgt hat, wahrscheinlich am späten Abend des 9. Oktober 2006.

0000476070-13.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt