weather-image
17°

Zart besaitet

Egestorf. Unerfüllte Liebe – darum geht es in dem Liederzyklus „Die schöne Müllerin“ von Franz Schubert, der 1823 für Singstimme und Klavier komponiert wurde. Auf ungewohnte Weise interpretieren der Tenor Georg Poplutz und die beiden Gitarristen Antje Asendorf und Stefan Hladek (Barrios Guitar Quartet) den Liederzyklus. Sie haben die nuancenreiche Klavierbegleitung Schuberts für ihre Instrumente arrangiert: eine historische Romantikgitarre aus dem Jahr 1832 und ein seltenes Gitarreninstrument: den „Quintbass“.

270_008_7436091_ku102_1609.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt