weather-image
Ehemaliges Stralfors-Gebäude wird zurzeit umgebaut / Ecobelt gehört zur Arntz-Gruppe

Zahnriemenhersteller zieht am Emerten ein

Rinteln (wm). Ende des Jahres 2007 hatte die Stralfors GmbH, Spezialistin für selbstklebende Etiketten, die Produktion von Rinteln in die Schweiz verlegt. Das Stralfors-Gebäude im Emerten stand leer und ist durch den Immobilienmakler Jones Lang LaSalle europaweit angeboten worden.

Noch ist das alte Firmen-Logo am Haus. Foto: tol

Jetzt zieht, so war zu hören, ein Unternehmen aus der Nachbarschaft ein, Ecobelt aus Porta Westfalica, Spezialist für Antriebslösungen und Zahnriemen höchster Qualität. Der Umbau im Emerten ist bereits in vollem Gang, Ecobelt-Geschäftsführer Jürgen Kühme fast täglich in Rinteln. Wie zu hören war, sollen in Rinteln zwischen 30 und 50 Arbeitsplätze entstehen. Ecobelt zählt zur Arntz Optibelt Gruppe in Höxter mit etwa 1200 Mitarbeitern, die weltweit Antriebssysteme herstellt und verkauft. Eine Technologie, die überwiegend in der Industrie eingesetzt wird.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt