weather-image

Zahl der Arbeitlosen sinkt kreisweit

Landkreis (ssr). Die Arbeitslosenquote im Schaumburger Land ist im Monat März auf 9,0 Prozent gesunken. Im Stadthäger Bereich wurde die Neun Prozent-Marke sogar unterschritten: Hier waren zum Monatsende noch 8,8 Prozent der erwerbsfähigen Personen ohne Job.

Die Zahl der beschäftigungslosen Personen sank binnen Monatsfrist kreisweit um 270 auf 7293 Personen. Anders ausgedrückt: Im Februar hatte die Quote noch bei 9,4 Prozent gelegen. Im März vergangenen Jahres hatte sie sogar noch 10,1 Prozent betragen. Wie schon seit einiger Zeit sieht die Situation im Nordkreis etwas günstiger aus als im Süden. Im Bereich Stadthagen sank die Quote von 9,1 (Februar) auf nunmehr 8,8 Prozent. Im März 2007 waren es 9,9 Prozent gewesen. In Rinteln liegt die Quote bei 9,7 Prozent. Im Vormonat hatte sie dort 10,2, vor genau einem Jahr 10,8 Prozent betragen. Auffallend beim Blick in die gestern vorgelegte Statistik ist ein enormer Rückgang bei der Zahl der Langzeitarbeitslosen. Kreisweit sind es im Vergleich zum März 2007 ganze 19,4 Prozent weniger. Freilich beträgt die Zahl der Langzeitarbeitslosen in Schaumburg immer noch knapp 3000. Gleichzeitig ist die Zahl der offenen Stellen kreisweit recht deutlich gestiegen. Waren zum Jahreswechsel knapp 700 Stellen gemeldet gewesen, verfügt die Agentur für Arbeit kreisweit nunmehr über 850 gemeldete offene Stellen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt