×

Wulff zu Gast bei der Dewezet

Hameln (ni). Als neuer Rattenfänger in die Geschichte einzugehen, wollte der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff denn doch nicht riskieren. Als er am Stand der Dewezet gebeten wird, dem Pappkameraden des Pfeifers sein Gesicht zu leihen und sich so fotografieren zu lassen, weigert Wulff sich standhaft.

Anzeige

Hameln (ni). Als neuer Rattenfänger in die Geschichte einzugehen, wollte der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff denn doch nicht riskieren. Als er am Stand der Dewezet gebeten wird, dem Pappkameraden des Pfeifers sein Gesicht zu leihen und sich so fotografieren zu lassen, weigert Wulff sich standhaft. Der Mann ist eben vorsichtig. Man kann ja nie wissen, bei welcher passenden oder unpassenden Gelegenheit ein solches Foto vom politischen Gegner in die Diskussion geworfen wird.
Wulff meistert die Situation schließlich souverän. Er ruft die elfjährige Theresa auf die Bühne und bittet sie, sich statt seiner als neuer Rattenfänger ablichten zu lassen. „Du hast den Ministerpräsidenten aus einer misslichen Lage gerettet, du kannst in meinem Team mitarbeiten“, bedankt sich der Landesvater  anschließend bei dem Mädchen für die prompte Hilfe.

Das könnte Sie auch interessieren...



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt