weather-image
16°
Anekdoten der 60er und 70er Jahre ausgetauscht

WTW-Kicker treffen sich

WEENZEN/WALLENSEN. Friedhelm Roloff hatte in den Siebziger Jahren maßgeblichen Anteil am Erfolg der Fußball-Mannschaft vom WTW Wallensen, die damals in den Bezirk aufstieg und auch den Kreispokal holte.

Angeregt unterhielten sich die ehemaliger Fußballer. FOTO: GÖK

Gerne erinnerte er sich an alte Zeiten zurück und lud privat viele Spieler ein, die zu seiner Zeit und davor in den Herren-Mannschaften des WTW aktiv waren. Gleich 19 ehemalige Spieler folgten seiner Einladung und verbrachten einen kurzweiligen Nachmittag, der nur durch einen medizinischen Zwischenfall unterbrochen wurde, der zum Glück nach einigen Tagen aber glimpflich verlief.

„Es wurden viele Erinnerungen ausgetauscht und auch viele alte Fotos machten die Runde. Es war ein toller Tag und jeder hatte etwas beizutragen mit einer kleinen Geschichte oder Anekdote“, so Roloff. Großes Schmunzeln machte sich etwa breit, als von der Anekdote bei einem Pokalturnier in Lauenstein berichtet wurde. Im Endspiel standen sich damals der MTV Lauenstein und der WTW gegenüber, was nach der regulären Spielzeit unentschieden endete. Das Elfmeterschießen war gerade in Mode gekommen. Beim MTV traten fünf Schützen an, beim WTW aber nur Heinz-Werner Roloff, der vorher noch von Preußen Hameln 07 nach persönlicher Verletzungsmisere zurück zum WTW gewechselt war. Er verwandelte alle fünf Elfmeter und dadurch gewann der WTW das Pokalturnier. Danach kam Protest vom MTV auf, dass verschiedene Spieler schießen müssten. Doch der damalige MTV-Vorsitzende und Turnierleiter Carl Sallett - in früheren Jahren auch WTW-Vorsitzender - entschied, dass das Ergebnis so bestehen bleibt und Wallensen damit Turniersieger wurde!

Alles Anwesenden waren sich einig, dass das nicht die letzte Veranstaltung dieser Art war und man beim nächsten Mal hoffentlich alle gesund wiedersieht.GÖK

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare