×
Große Feier zu Pfingsten / Ehrung zahlreicher Mitglieder

WTW wird 70 Jahre alt

WALLENSEN. Der WTW Wallensen feiert dieses Jahr sein 70-jähriges Bestehen.

In der Jahreshauptversammlung im Waldhotel Humboldt gab der Vorsitzende Sven Köhne einen kurzen Rückblick über die Geschichte des Vereins. So entstand der Verein SV Weenzen-Thüste-Wallensen – kurz WTW Wallensen 1949 durch den Zusammenschluss der beiden Vereine Spielvereinigung Thüste-Weenzen und dem VfL Wallensen.

1962 wurde der erste Rasensportplatz auf dem jetzigen Vereinsgelände angelegt. Vorher war auf Schlacke am Humboldt-Werk gespielt worden. 1979 stieg in der ersten Hochphase die Mitgliederzahl auf 500, was Köhne mit dem Bau des zweiten Sportplatzes, der Sporthalle und dem Aufstieg in den Bezirk bei den Fußballern begründete. Zehn Jahre später war die Mitgliederzahl auf 350 gesunken, konnte gehalten werden und stieg in diesem Jahrhundert wieder an. In den letzten zehn Jahren wurde das Vereinsheim gebaut, ein Vereinsbus gekauft, der Kunstrasen-Platz gebaut, ein Verkaufscontainer aufgestellt und auch das Flutlicht modernisiert. Insgesamt wurden 180 000 Euro in die Infrastruktur investiert, was auch einer der Gründe für den Mitgliederanstieg auf jetzt wieder fast 500 ist.

Mit einem bunten Programm soll das 70-jährige Bestehen des Vereins zu Pfingsten gefeiert wird. Fest im Terminplan vorgemerkt ist auch das Stockschießen am 18. Mai und das Oktoberfest am 11. Oktober. Den Jahresabschluss bildet die WTW-Humboldt-Trophy zwischen den Jahren, wo Fußball für alle Altersklassen geboten wird.

Jugendleiter Klaus Czekanowski konnte von fünf Jugendmannschaften berichten. Auf der Suche ist der Verein immer nach Trainern und Betreuern. Auch für die erwachsenen Fußballer war es laut Spartenleiter Dominik Heintz ein spannendes Jahr. Heintz ist überzeugt, dass die Mannschaft von Trainer Alex Kelle auf einem guten Weg ist. Auf einem sehr guten Weg ist die Altherren von Trainer Jürgen Tripke. Noch nicht ganz die gesteckten Ziele erreicht hat die Damen-Mannschaft vom Trainerteam Rene Olthoff und Sascha Brüggemann.

Sportlich erfolgreicher waren die Tischtennismannschaften. Über gute Teilnehmerzahlen konnte auch Laura Sievert aus der Gymnastik-Sparte berichten. Besonders das Kinderturnen von Sebastian Höfer-Piepho wird sehr gut angenommen. Zuwachs gab es auch im Badminton, das von Nena Lieckfett betreut wird.

Der Vorsitzende Sven Köhne und Jugendleiter Klaus Czekanowski wurden einstimmig wiedergewählt. Geehrt wurden Sven Köhne, Karl-Heinz Sürig und Otto Thiele für 50 Jahre, Herbert-Jürgen Roloff, Werner und Alfred Stichweh für 60 Jahre sowie Fritz Köhne für 70 Jahre Mitgliedschaft, der dem Verein auch 50 Jahre als Vorsitzender vorstand. Frank Scheibler, Petra Kick, Friedhelm Schünemann, Tobias Gildner sind 25 Jahre dabei, Walter Voigt, Fritz Stichweh (40 Jahre), Walter Schönborn (50 Jahre) und Günther Wecke (60 Jahre).gök




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt