weather-image
25°

Wolfsexperte sieht keinen Grund für Hysterie

Bei ihrem großen Vermehrungspotenzial sei es nur eine Frage der Zeit, wann sich die ersten Wölfe im Deister oder Süntel einstellen, sagt Theo Grüntjens, Leiter der Rheinmetall-Forstverwaltung in Unterlüß. Grüntjens ist einer von 50 Wolfsberatern, die das Niedersächsische Umweltministerium berufen hat, seit das Wildtier zurückgekehrt ist und sich rasant verbreitet. Wie der Experte zu seiner Einschätzung kommt, lesen Sie in der Dienstagsausgabe der NDZ.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt