×
Mitarbeiter des Möbellagers der Arbeitsloseninitiative können Nachfrage kaum bewältigen

Wohnungseinrichtung im Akkord

Bad Münder. Morgens um 7.30 Uhr beginnt der Arbeitstag von Susanne Lührs und ihren Mitarbeitern. Die Leiterin des Beschäftigungsprojekts Möbellager/Grünpflege an der Rahlmühler Straße steht unter Strom. Fünf Termine an einem Tag sind momentan das Minimum. Nonstop ist das Team unterwegs: Möbel von Spendern müssen abgeholt, in die Wohnungen von Asylbewerbern gebracht und dort aufgebaut werden.

Autor:

Mira Colic


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt