×
Dauer der Verhandlungen beunruhigt Mitarbeiter der Awo GSD

„Wohnortnahe Versorgung gesichert“

Bad Münder. Die Sorge um die Arbeitsplätze in den Einrichtungen der insolventen Awo Gesundheitsdienste in Bad Münder wächst. Seit das Unternehmen im April den Antrag auf Planinsolvenz in Eigenverwaltung gestellt hat, wird über den Verkauf weiterer Unternehmensteile verhandelt. „Hinsichtlich der Investorensuche ist aber noch keine abschließende Entscheidung gefallen“, heißt es auf Anfrage beim Generalbevollmächtigten Dr. Rainer Eckert. Die Dauer der Verhandlungen sorgt inzwischen in Mitarbeiterkreisen für Unruhe.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt